Patientenorientierte Versorgungsforschung

NAVICARE ist ein Netzwerk für patientenorientierte Versorgungsforschung im Raum Berlin / Brandenburg. Das Netzwerk wird im Förderschwerpunkt „Strukturaufbau in der Versorgungsforschung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert (Laufzeit 2017 – 2023) und vom Institut für Public Health an der Charité – Universitätsmedizin Berlin koordiniert. Wir sind Mitglied der im Jahr 2019 gegründeten Plattform – Charité Versorgungsforschung.

Unser Ziel ist es, Barrieren und Ungleichheiten in der Versorgung von Patient*innen mit altersassoziierten Erkrankungen zu reduzieren. In Forschungsprojekten entwickeln und erproben wir zwei patientenorientierte Navigationsmodelle, welche Patient*innenen und Angehörige auf ihrem Weg durch das fragmentierte Gesundheitssystem unterstützen sollen.

Auf dieser Webseite informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Publikationen aus dem Netzwerk. Darüber hinaus stellen wir Ressourcen für eine patientenorientierte Versorgungsforschung bereit.

Unter der Rubrik Für Patienten und Angehörige finden Sie unsere aktuellen Broschüren mit Unterstützungsangeboten in Berlin.

Wenn Sie Interesse an den Aktivitäten des Netzwerks haben, können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden:

Aktuelles

Program for our NAVICARE symposium is online!

We would like to invite you to our annual NAVICARE Symposium 2020 which will focus on „Innovative Methods for Trial Design in Health Services Research“ and take place on Friday, 13th November from 4-5 p.m. (Berlin time) as an online event. We are looking forward to inspiring talks given by our international presenters Prof. Shaun Treweek and Dr. Katie Gillies from the University of Aberdeen and PD Dr. Lars Hemkens from the University Hospital Basel.

Join us for an interesting discussion! Read more here.

 

2. Oktober 2020

NAVICARE beim DKVF 2020

NAVICARE ist auch beim diesjährigen Deutschen Kongress für Versorgungsforschung mit zahlreichen Beiträgen vertreten. In einem Vortrag und mehreren Posterbeiträgen werden NAVICARE-Ergebnisse zu Versorgungsforschungsthemen wie soziale Unterstützungsbedarfe und Vulnerabilität, die Bekanntheit von Patientenlots*innen in Deutschland, die Kosteneffektivität von Patientennavigationsprogrammen sowie eine geplante Machbarkeitsstudie zur Evaluation eines patientenorientierten Patientennavigationsprogramms vorgestellt.

Das gesamte Programm finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

 

30. September 2020

"Akzeptanz der Übertragung ärztlicher Tätigkeiten an Medizinische Fachangestellte"

Gratulation an unsere Kolleg*innen der Institute für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft und für Allgemeinmedizin der Charité zur Publikation im Ärzteblatt international. Im Artikel werden die Ergebnisse einer Bevölkerungsbefragung zur Akzeptanz der Übertragung ärztlicher Tätigkeiten an Medizinische Fachangestellte (MFA) präsentiert. In der Bevölkerung besteht eine hohe Bereitschaft, einer Übertragung ärztlicher Tätigkeiten an andere nichtärztliche Berufsgruppen zuzustimmen und sich beispielsweise von einer*m Medizinischen Fachangestellten versorgen zu lassen.

Die online-Publikation können Sie hier lesen.

1. September 2020

"Versorgungsforschung wird immer wichtiger"

In einem Gastbeitrag im Tagesspiegel Background berichten Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey und Dr. Verena Materna über die Ziele, Schwerpunkte und Herausforderungen der Versorgungsforschung in Deutschland. Im letzten Jahr wurde an der Charité zur besseren Vernetzung der interprofessionellen Versorgungsforschungsakteure die „Plattform – Charité Versorgungsforschung“ gegründet, bei der auuch NAVICARE Mitglied ist.

Den Artikel können Sie hier nachlesen.

13. August 2020

Ergebnisse aus dem COMPASS Projekt

Das COMPASS Projekt aus dem NAVICARE Netzwerk hat einen Flyer mit Forschungsergebnissen aus der ersten Förderphase erstellt und an alle teilnehmenden Hausarztpraxen verschickt. Der Flyer gibt einen kompakten Überblick über die zwischen 2017 und 2020 durchgeführten Interviews, Fragebogenstudie und Fokusgruppen mit Berliner Hausärzt*innen und Medizinischen Fachangestellten. Ebenso enthält er Infos zu Publikationen aus dem Projekt und zur nächsten Förderphase.

Die PDF-Version des Flyers können Sie hier einsehen.

 

10. Juli 2020

„Hohes Maß an Zustimmung zu Delegation und Substitution bei Berliner Hausärzten und Unterstützungsbedarf für soziale und sozialrechtliche Fragestellungen“

Wir gratulieren unseren Kolleg*innen der Institute für Allgemeinmedizin und Public Health zur Publikation in der Zeitschrift „Das Gesundheitswesen“. Der Artikel präsentiert die Ergebnisse der Befragung von Berliner Hausärzt*innen im Teilprojekt COMPASS: Eine stärkere Delegation von Aufgaben und Kooperation mit bestehenden Strukturen könnte die Versorgung von Patient*innen mit komplexen Bedarfen verbessern.

Die Online-Publikation finden Sie hier.

 

2. Juli 2020

Save the date!

Unsere diesjährige Herbstveranstaltung ist für Freitag, den 13. November 2020 geplant. Thematisch werden wir uns diesmal mit „Innovativen Methoden in der Versorgungsforschung“ beschäftigen.

Weitere Informationen folgen hier in Kürze!

25. Mai 2020

Ringvorlesung "Aktuelles aus der Versorgungsforschung" startet im Oktober 2020

Ab Oktober organisiert die im letzten Jahr gegründete Plattform Charité – Versorgungsforschung eine Ringvorlesung zum Thema „Aktuelles aus der Versorgungsforschung“. Das Programm finden Sie im Veranstaltungsflyer und unter der Rubrik Regionale Veranstaltungen.

6. Mai 2020

Patienteninformationen während der Corona-Pandemie

Liebe Patient*innen und Angehörige,

auch in Zeiten der Corona-Pandemie sind viele Beratungsstellen in Berlin telefonisch oder per E-Mail für Sie erreichbar. Eine Übersicht der Angebote finden Sie unter der Rubrik Für Patienten und Angehörige.

Bleiben Sie gesund!

Das NAVICARE-Team

NAVICARE beim 34. Deutschen Krebskongress

Hella Fügemann vertrat NAVICARE mit einem Poster zu „Erwartungen und Bedarfen von Lungenkrebspatient*innen bezüglich Patientennavigation“ beim Deutschen Krebskongress, der vom 19.-22. Februar 2020 in Berlin stattfand. Fragen der patientenorientierten Versorgungsforschung, beispielsweise die Implementierung patientenberichteter Outcomes in die Routineversorgung, waren ein wichtiges Thema des Kongresses. Auch das Deutsche Ärzteblatt berichtet über Versorgungskonzepte für Krebspatient*innen.

Bericht zum 5. NAVICARE Symposium ist online - jetzt nachlesen!

Unter dem Thema „Versorgungsrealität und -konzepte bei chronischen Erkrankungen aus verschiedenen Perspektiven“ ließ das NAVICARE Netzwerk gemeinsam mit Hausärzt*innen, Patient*innen und versorgungswissenschaftlichen Expert*innen die 1. Projektphase Revue passieren. Den ausführlichen Bericht zum Nachlesen gibt es hier.

NAVICARE im Monitor Versorgungsforschung

In der aktuellen Ausgabe informiert der Monitor Versorgungsforschung über die Versorgungsforschung an der Charité – Universitätsmedizin Berlin. „Charité nimmt die Versorgungsforschung in den Fokus“ berichtet über den 1. Charité-Versorgungsforschungskongress im November 2019. In der Reihe VF made in unter dem Titel „Mehr als nur Geburtshelfer der Plattform – Charité Versorgungsforschung“ wird neben dem Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft das NAVICARE Netzwerk als Mitinitiator der Plattform vorgestellt.

Intensive Short Courses an der Berlin School of Public Health

Die Berlin School of Public Health bietet im Jahr 2020 wieder verschiedene Intensive Short Courses in den Fachbereichen Public Health und Epidemiologie an. Ein Schwerpunkt ist dabei die Vermittlung von methodischen Kenntnissen.

Eine Übersicht der angebotenen Kurse finden Sie in unserer Rubrik Nachwuchsförderung.

NAVICARE Broschüren für Lungenkrebs- und Schlaganfallbetroffene

Im Rahmen des Teilprojekts CoreNAVI haben wir zwei Broschüren mit einer Vielzahl an Unterstützungs- und Beratungsangeboten für Lungenkrebs- und Schlaganfallbetroffene in Berlin erstellt. Diese sollen PatientInnen sowie ihren Angehörigen helfen, passende Angebote in ihrer krankheitsbezogenen Lebenssituation zu finden.

Die Broschüren stehen ab sofort hier als PDF zum Download zur Verfügung.

1. Charité-Versorgungsforschungskongress - 27.11.2019

Anlass dieser Veranstaltung ist die Gründung der Plattform – Charité Versorgungsforschung. Initiatoren der Plattform sind die beiden BMBF-geförderten Forschungsnetzwerke NAVICARE und EMANet. Die Plattform ist zukünftig die zentrale Kontaktstelle für alle Interessierten aus Wissenschaft, Gesundheitswirtschaft, Politik und Öffentlichkeit zu Versorgungsforschungsfragen an der Charité. Darüber hinaus bündelt und verstärkt die Plattform die wissenschaftlichen Kompetenzen ihrer Mitglieder, unterstützt die Weiterentwicklung der Methoden und Konzepte in der Versorgungsforschung und fördert durch ihre Aktivitäten den wissenschaftlichen Nachwuchs und die gemeinsame Fortbildung im Netzwerk.

Das Programm finden Sie hier zum Download:

Flyer_Charite-Versorgungsforschungskongress_20191127_

Neuer NAVICARE Newsletter erschienen

Im 5. NAVICARE Newsletter finden Sie aktuelle Infos aus dem Netzwerk. Für unseren Newsletter können Sie sich hier anmelden.

Bericht zum 4. NAVICARE Symposium ist online!

Unter dem Thema „Forschungsnetzwerke erfolgreich gestalten“ fand am 22. März 2019 das 4. NAVICARE Symposium statt. Ergebnisse der spannenden Vorträge und Diskussionen finden Sie hier.

Bericht zum 3. NAVICARE-Symposium ist online

Am 09.11.18 fand das dritte NAVICARE-Symposium zum Thema „Patientennavigation durch das Versorgungssystem“ in Berlin statt. Eindrücke von der Veranstaltung finden Sie hier.

NAVICARE beim Deutschen Kongress für Versorgungsforschung 2018

Vom 10. bis 12. Oktober fand in Berlin der Deutsche Kongress für Versorgungsforschung in Berlin statt. Hella Fügemann, Kathrin Gödde und Daniel Schindel präsentierten dort erste Ergebnisse aus den NAVICARE-Forschungsprojekten.

Verbundpartner